13.02.2016 in Kommunalpolitik

Listenplatz 22: Bernd O. Crößmann

 

12.02.2016 in Kommunalpolitik

Listenplatz 23: Wolfgang Janß

 

11.02.2016 in Kommunalpolitik

Listenplatz 24: Wolfgang Philipp

 

10.02.2016 in Kommunalpolitik

Listenplatz 25: Hans-Jürgen Wittig

 

09.02.2016 in Kommunalpolitik

Listenplatz 26: Ramazan Altintas

 

08.02.2016 in Kommunalpolitik

Listenplatz 27: Michael Meyer

 

07.02.2016 in Kommunalpolitik

Listenplatz 28: Heiko Müller

 

06.02.2016 in Kommunalpolitik

Listenplatz 29: Markus Seeger

 

05.02.2016 in Kommunalpolitik

Listenplatz 30: Omane Kyei

 

04.02.2016 in Kommunalpolitik

Listenplatz 31: Robert Jung

 

03.02.2016 in Kommunalpolitik

Listenplatz 32: Christian Hensel Ploschke

 

02.02.2016 in Kommunalpolitik

Listenplatz 33: Gerhard Geiß

 

01.02.2016 in Kommunalpolitik

Listenplatz 34: Dieter Römer

 

31.01.2016 in Kommunalpolitik

Listenplatz 35: Monika Fink

 

30.01.2016 in Kommunalpolitik

Listenplatz 36: Wilhelm Seeger

 

29.01.2016 in Kommunalpolitik

Listenplatz 37: Jürgen Engel

 

20.01.2016 in Kommunalpolitik

SPD: „EFRE hat sich für Pfungstadt gelohnt“

 
SPD-Pressesprecher Swen Klingelhöfer zur EU-Förderung für Pfungstadt.

Die Sozialdemokraten in Pfungstadt ziehen eine positive Bilanz hinter die Umsetzung des EFRE-Programms in der Pfungstädter Innenstadt. Von 2010 bis Ende 2015 wurde mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in der Pfungstädter Innenstadt rund 2,8 Millionen Euro an Investitionen bewirkt. Unter dem Strich konnte durch 1 Euro an städtischen Fördermitteln, ca. 27 Euro an zusätzlichen Investitionen ausgelöst werden.

„Durch das EFRE-Programm, die gute Zusammenarbeit zwischen Stadt und lokale Unternehmer wurde unsere Innenstadt erheblich gestärkt. Besonders erfreulich ist, dass auch neue Arbeits- und Ausbildungsplätze entstanden sind. Das EFRE-Programm hat sich für Pfungstadt gelohnt“, fasst Swen Klingelhöfer für die SPD zusammen.

01.12.2015 in Kommunalpolitik

SPD Pfungstadt will Unterstützung der Kinder- und Jugend Förderung beibehalten

 
Stellv. SPD-Fraktionsvorsitzender Ludwig Gantzert

Im Rahmen der Haushaltskonsolidierung wurden auch Kürzungen bei der Kinder- und Jugendförderung (KiJuFö) diskutiert. Der Entwurf der Verwaltung sieht gemäß des Haushaltssicherungskonzeptes künftig weniger Mittel für die Bezahlung von Honorarkräften in diesem Bereich vor. Zudem hatte der Haupt- und Finanzausschuss weitergehende Kürzungen beschlossen. Aktuell wird die städtische Kinder- und Jugendarbeit von drei hauptamtlichen Sozialpädagogen geleistet. Sie werden von mehreren Honorarkräften auf 400 Euro-Basis unterstützt.

20.10.2015 in Kommunalpolitik

SPD Fraktion unterstützt die Ziele des Vereins "Generationenpark Pfungstadt e.V."

 
Stellv. SPD-Fraktionsvorsitzender Ludwig Gantzert

Der neu gegründete Verein "Generationenpark Pfungstadt e.V." stellte sein Alternativ-Konzept zur Nutzung des derzeitigen Spielplatzes in der Carl-Legien-Straße auf der Sitzung der SPD-Fraktion am Montag d. 19.10 .2015 vor. Im Quartier rund um den jetzigen Spielplatz Carl-Legien-Straße hat sich aus der Nachbarschaft ein aktiver Kreis gefunden, der auf dem Gelände des vorhandenen Spielplatzes einen Generationenpark realisieren möchte.

29.07.2015 in Kommunalpolitik

Wiederkehrende Straßenbeiträge entlasten Pfungstadts Grundstückseigentümer spürbar

 
Wolfgang Janß

Die SPD-Fraktion im Pfungstädter Stadtparlament begrüßt die Prüfung von "wiederkehrenden Straßenbeiträgen" durch die Verwaltung.
"Um eine gerechtere Verteilung der Kosten für die notwendigen Maßnahmen zur Erhaltung der städtischen Straßen zu erreichen, erachten wir das Modell der ‚wiederkehrenden Straßenbeiträge‘ als besser geeignet und ausgewogener. Dadurch werden die Straßenbeiträge in kleineren Beträgen von den Grundstückseigentümern eingesammelt und nicht auf einen Schlag ein vier- oder gar fünfstelliger Betrag fällig", so SPD-Fraktionsvorsitzender Wolfgang Janß.

23.07.2015 in Kommunalpolitik

Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Pfungstadt zur Kommunalwahl 2016 stellen sich vor

 

Die SPD Pfungstadt stellt ihre Kandidatinnen und Kandidaten zur Kommunalwahl am 6. März 2016 auf einer eigenen Internetpräsenz vor.
Parallel dazu startet der Programmprozess zum Wahlprogramm der SPD Pfungstadt.
Das Wahlprogramm steht unter dem Motto "Richtung Morgen".

23.06.2015 in Kommunalpolitik

Öffentliche Fraktionssitzung: Westumgehung der Kernstadt

 

Die SPD-Fraktion lädt zu einer öffentlichen Fraktionssitzung am Montag, den 29. Juni um 19 Uhr in die Säulenhalle im historischen Rathaus ein.

Hauptpunkt der Tagesordnung ist die Westumgehung der Kernstadt. Hier wollen die Sozialdemokraten die mögliche Realisierung genau betrachten und trotz angespannter Finanzlage der Kommune Wege zur Entlastung der Kernstadt suchen.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen an der Sitzung aktiv teilzunehmen.

Einladung zur öffentlichen Fraktionssitzung – 29. Juni, 19 Uhr

11.06.2015 in Kommunalpolitik

SPD will Bauen in Eschollbrücken ermöglichen

 

Die SPD will in Eschollbrücken neue Bauplätze schaffen. Dazu starten die Sozialdemokraten diese Tage eine Unterschriftenaktion. Auf einem Flugblatt werden die Eschollbrücker Bürgerinnen und Bürger über das Baugebiet „Südlich der Numrichstraße“ informiert. Die SPD mahnt an, dass alle Formalitäten bereits erledigt sind und in kurzer Zeit Bauplätze in Eschollbrücken entstehen könnten.

28.04.2015 in Kommunalpolitik

Kommunalfeindliche Politik der Landesregierung belastet Bürger zunehmend durch höhere Gebühren und Abgaben

 
SPD-Vorsitzender Harald Polster.

Die SPD in Pfungstadt unterstützt Bürgermeister Patrick Koch (SPD) bei seiner Kritik am neuen Kommunalen Finanzausgleich (KFA), den die Landesregierung in dieser Woche in die Plenardebatte im Hessischen Landtag einbringen will. Die zusätzlichen Finanzmittel ab 2016, von denen Pfungstadt wohl lediglich 800.000 Euro an Mehreinnahmen haben wird seien nicht mehr als ein „Tropfen auf dem heißen Stein“ erklärt SPD-Vorsitzender Harald Polster.

28.12.2014 in Kommunalpolitik

SPD lehnt ICE-Pfungstadt-Spange ab

 
Eine ICE-Spange in Pfungstadts Süden lehnt die SPD ab (Symbolfoto: Sebastian Terfloth; CC-SA-2.5)

Darmstadts ICE-Anbindung darf nicht auf Kosten der Pfungstädter Bevölkerung erfolgen

Es kommt wieder Bewegung in das Thema, wie Darmstadt in Zukunft als ICE-Haltepunkt entlang der Strecke Frankfurt-Mannheim gesetzt werden kann. Zuletzt stockten die Planungen, weil keine Einigkeit über den konkreten Streckenverlauf innerhalb der Stadt Darmstadt erzielt werden konnte. Jetzt wurden Planungen dargestellt, die eine mögliche Streckenführung um Pfungstadts-Süden herum aufzeigen und für erhebliche, zusätzliche Lärmbelastungen in Pfungstadt sorgen könnten. Die SPD Pfungstadt stellt sich klar gegen diese „Pfungstadt-Spange“.

Termine

23.05.2024, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr:
OV-Vorstandsitzung, Goethestr. 80a

Besucher:901534
Heute:19
Online:1