SPD Pfungstadt

Die Pfungstädter SPD setzt sich für Ausweisung neuer Flächen in den Stadtteilen ein

Fraktion


SPD-Fraktionsvorsitzender Swen Klingelhöfer.

Neue Baugebiete sind Zukunftsaufgabe für die Entwicklung vor allem der beiden Pfungstädter Stadtteile Hahn sowie Eschollbrücken-Eich. Dazu hat die Stadt eine Prioritätenliste aufgestellt. Die möchte die SPD ändern. Dass mit hoher Priorität vorn platzierte Baugebiet an der Numrichstraße in Eschollbrücken soll durch eine Bebauung im Westen an der Crumstädter Straße auf einer Fläche von etwa vier Hektar ersetzt werden. Der Hintergrund ist eine Entscheidung im zuständigen Fachausschuss SBU: Dort wurde gegen die Stimmen der SPD das kleine Neubaugebiet südlich der Numrichstraße abgelehnt. "Die Mehrheitsfraktionen haben das eigentlich schnell zu entwickelnde, kleine Neubaugebiet zu den Akten gelegt. Wir haben uns sehr für die schnelle Umsetzung des Gebiets eingesetzt und halten die jetzige Ablehnung für falsch", so SPD-Fraktionsvorsitzender Swen Klingelhöfer. Um dennoch ein weiteres Neubaugebiet für Eschollbrücken, neben dem Areal "Am Schelmsberg",  zu entwickeln, hat die SPD-Fraktion nun beantragt, die Prioritäten neu zu ordnen. Damit wäre "Schelmsberg" an Priorität 1 und die neue Bebauung im Westen an der Crumstädter Straße auf Priorität 2.

Den vollständigen Artikel aus dem Darmstädter Echo vom 14.2.2018 finden Sie hier: http://www.echo-online.de/lokales/darmstadt-dieburg/pfungstadt/baugebiete-auf-der-agenda_18523601.htm

 
 
 

Jetzt bei der SPD mitmachen!

 

Unsere Landtagsabgeordnete: