Projekt Heimatliebe

Logo Projekt HeimatliebePfungstadt. Unsere Heimat. Wir als SPD sind hier schon seit mehr als 130 Jahren zuhause und sind Bürgerinnen und Bürger unserer schönen Stadt.
Genauso wie jeder einzelne von Ihnen.

Wichtig zu erwähnen ist auch, dass wir unsere Ziele und Themenschwerpunkte unabhängig von der Bundes- SPD formulieren. Natürlich eint uns der soziale Grundgedanke und das Streben nach einer demokratischen Grundordnung, aber so oder so: Wir stehen für uns!

2021 ist wieder Kommunalwahl angesagt. Das heißt für uns Wahlkampf. Doch sind die Worte Kampf und Macht nicht vollkommen unzeitgemäß? Wir finden schon!! Denn wir wollen doch für ein Pfungstadt stehen, in dem auch unsere Kinder und Enkel gut und gerne leben können. Ohne Machtgerangel der Parteien und Rechtsrutsch der Gesellschaft. Miteinander statt gegeneinander!

Projekt Heimatliebe ist genau das. Liebe zu unserer Stadt, die Erhaltung der Demokratie. Aber auch die Weitergabe von Wissen und das Erklären von Zusammenhängen. Bürger für Bürger, Pfungstädter für Pfungstädter - Zusammen.

Dafür treten wir als SPD Pfungstadt der ganzen Hetze entschlossen entgegen und bewusst mit Herz und Verstand, voller positiver Gefühle und Ideen für unsere Stadt. Und das machen wir, WEIL WIR HIER ZUHAUSE SIND.

 

Lockdown ist blöd...

... wir helfen gegen die Langeweile. Deshalb gibt's wieder ein kleines Ausmalbild, diesmal mit Pfungstadt und Umgebung. 

Was haben wir hier alles versteckt? Schreibt es uns auf Facebook oder Instagram @spd_pfungstadt.

 

Pfungstadt, SPD, Odenwald, Frankenstein, Kinder, Ausmalbild, Corona, Covid19, Covid 19, Wahl, Bastelecke, basteln

 

 

DAMENwahl

Wir haben starke und motivierte Frauen, aus allen Altersgruppen,
die sich für unsere schöne Stadt engagieren wollen.

 

Marion Fissel: 65 Jahre, 2 Kinder, verehiratet, Selbstständige Einzelhändlerin
Ich bin ein Stadtentwickler, weil es wichtig ist, dass wir jetzt die Weichen für die Zukunft stellen und das Thema Klima in all unsere städtebaulichen Entscheidungen mit einfließen lassen. Der Fokus muss auf der Attraktivität und der Lebensqualität liegen.

Katrin Seeger: 43, 3 Kinder, verheiratet, Dipl. Verwaltungswirtin (FH)
Ich bin ein Stadtentwickler, weil mir die Weiterentwicklung unserer Heimatstadt am Herzen liegt: Pfungstadt soll für jede Generation lebens- und liebenswert und für Gewerbetreibende attraktiv sein. Ich will mich weiter dafür einsetzen, dass die Anliegen aller Bürgerinnen und Bürger gehört werden, um die Lebensqualität für alle zu verbessern. Dafür möchte ich als Ansprechpartnerin und Vermittlerin allen Pfungstädtern zur Seite stehen.

Julia Lutz: 34, 2 Kinder, verheiratet, Sachbearbeiterin in einer Hochschule
Ich bin ein Zukunftsforscher, weil Kinder und Familie das Fundament unserer Gesellschaft bilden. Jeder sollte die Möglichkeit haben, sein Leben zwischen Familie und Beruf frei gestalten zu können. Dafür setze ich mich ein.

Halima Gutale: 41, 4 Kinder, verheiratet, Integrationsbeauftragte der Stadt Pfungstadt
Ich bin ein Friedensstifter, weil ich für ein gutes Zusammenleben aller Menschen, bei dem niemand aus dem Blick gerät, bin. Und ich bin für eine humanitäre Flüchtlingspolitik – von den Herkunftsländern bis in unsere Städte und Gemeinden. Ich stehe für eine neue politische Generation und bringe trotzdem einiges an Erfahrung mit.

Marleen Maus: 26, ledig, Soziologie Studentin
Ich bin ein Naturliebhaber, weil es nichts Wichtigeres gibt, als eine gesunde Umwelt. Der Schutz von Natur und allen Lebewesen ist essenziell. Denn ohne gesunde Umwelt kann es auch für Menschen keine gute Lebensgrundlage geben. Gleichzeitig ist es aber auch wichtig, dass bei Maßnahmen zum Klima- und Naturschutz nicht diejenigen zurückgelassen werden, die sich einen dadurch teurer werdenden Lebensstil nicht leisten können.

 

Daniela Geißler: 39, ledig, Bürofachkraft Sozialberatung bei der Stadt Pfungstadt
Ich bin ein Spielemacher, weil ich mich für die Wünsche und Nöte der Pfungstädter Kinder und Jugendlichen einsetzen möchte. Denn jeder hat ein Recht auf gute und kulturelle Bildung und einen sportlichen Ausgleich für Körper und Seele.

Yasemin Disli: 32, 1 Kind, verheiratet, Gymnasiallehrerin
Ich bin ein Friedensstifter, weil ein harmonisches und respektvolles Miteinander, erfolgreiche Zusammenarbeit garantiert.
"Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ist ein Fortschritt, zusammenarbeiten ist ein Erfolg." (Henry Ford)

Michaela Hennes: 30, 1 Kind, ledig, Gymnasiallehrerin
Ich bin ein Naturliebhaber, weil die schönsten Orte in der Natur liegen. Es ist zudem nicht nur eines der wichtigsten Themen unserer Zeit, sondern auch eine Erkenntnis, dass jeder Mensch die Welt, wenn auch erstmal nur im Kleinen, besser machen kann.

Priska Maleh: 79, 2 Kinder, verheiratet, Kfm. Angestellte (Rentnerin), Vorsitzende der AG60+
Ich bin ein Spielemacher, weil ich mich besodners für ältere Mitmenschen weiter einsetzen möchte und mich für soziale Gerechtigkeit einsetze.

Lena Polster: 34, 1 Kind, verheiratet, Medienfachwirtin und Grafikdesignerin, Vorsitzende der SPD Pfungstadt

 

Termine

02.12.2020, 19:00 Uhr :
AK Politik vor Ort, Zoom-Konferenz

03.12.2020, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr:
Weihnachtsfeier der AG 60+, Mühlbergheim, Kantstrasse 21 64319 Pfungstadt

05.12.2020, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr:
AnsprechBar bei Markt uff de Gass, Eberstädter Str. Pfungstadt / vor Marions Strumpfladen

Besucher:901479
Heute:86
Online:2