SPD Pfungstadt

Das Kulturamt gehört ins E-Werk

Fraktion

Obwohl seit Anfang des Jahres bezugsfertig, steht das Haupthaus des E-Werks in der Brunnenstr. 9 noch immer leer.

Auch ein öffentlicher Aufruf des Magistrats, Vorschläge für eine mögliche Bürgerschaftliche Nutzung zu machen, lieferte kein Ergebnis.

Die SPD Pfungstadt schlägt deshalb die Nutzung der Räumlichkeiten durch das Kulturamt vor und begrüßt ausdrücklich die Unterschriften Initiative von Artur Crößmann.

 

„Das Kulturamt gehört wieder in die Stadtmitte von Pfungstadt, dafür ist das Haupthaus des E-Werks genau richtig“ betont Ludwig Gantzert der Vorsitzende der SPD Fraktion Pfungstadt.
Das E-Werk liegt zentral mitten in Pfungstadt und die Büros im Erdgroß sind barrierefrei zu erreichen.

Das Kultur und Öffentlichkeitsamt ist das Anlaufzentrum für viele ehrenamtliche Bürger und Vereine, die mit der Stadt Pfungstadt bei verschiedenen Veranstaltungen zusammen-arbeiten, wie z. B. Pfungstadter Kerb, Weihnachtsmarkt, Ausstellungen oder Vernissagen.

 

Zur Zeit ist das Kultur und Öffentlichkeitsamt in der Büchner-Villa untergebracht. Für die Unterstützung von Vereinen und Privatpersonen bei der Planung und Durchführung von kulturellen Veranstaltungen, gerade auch in der Halle des E-Werk, ist eine zentrale Anlaufstelle in der Stadtmitte aber wesentlich besser geeignet.

Darüber hinaus gibt es Interessenten für die Anmietung der zur Zeit vom Kulturamt belegten Räumlichkeiten in der Büchner-Villa.

 

Für den Fraktionsvorsitzenden Ludwig Gantzert ist es ein Gewinn für alle. „Zusätzliche Mieteinnahmen für die Stadt Pfungstadt in der Büchner-Villa und eine zentrale Anlaufstelle für Vereine in der Stadtmitte, sind gute Argumente für einen Umzug des Kulturamtes in das Haupthaus des E-Werk“

 
 
 

Jetzt bei der SPD mitmachen!

 

Unsere Landtagsabgeordnete: